Obama for President

Mittwoch, 4. Juni 2008
Nun hat er es endlich geschafft, Hillary hat zwar noch nicht eindeutig ihre Niederlage eingestanden, aber ihm immerhin schoneinmal gratuliert. Das Wahlsystem da drüben ist aber auch kompliziert. Das werde ich meinen Lebtag nicht begreifen.
Erst muss man sich irgendwo registrieren, damit man überhaupt wählen darf, dann muss man sich erstmal entscheiden welchen kandidaten man von welcher Partei haben möchte und dann wählt man erst, und dann bestimmt man den noch nicht mal selber sondern das tun Vertreter, die nach irgendeinem Schlüssel in Abhängigkeit der Einwohnerzahl und Abstimmungsergebnis die Kandidaten wählen. Nagut, letzteres haben wir hier auch, aber ich denke etwas übersichtlicher.

Kurios ist dabei, dass Hillary wohl "nur" 18 Millionen Stimmen bekommen hat, und damit knapp zweite geworden ist; bei 303 Mio. Einwohner. Noch Kurioser ist der Fakt, dass Obama von einem TV-Sender gekrönt wurde. Haben die da keine Staatliche Behörde, die die Delegiertenstimmen zählt? Das macht da ein Fernsehsender?
Die Amis werden mir immer suspekter.

Ach, der Titel soll nicht daruf hindeuten, das ich ich Obama als US-Präsidenten haben möchte, nur begrüße ich den Fakt, dass das wohl vorerst ein Ende mit den Familienclans im Weißen Haus hat.

4 Kommentare:

Madse hat gesagt…

Ich begreif das auch nich, wie das geht, obwohl ich extra Politik gewaehlt hab... Ich bin total fuer Obama!

Flo_the_G hat gesagt…

Ha, würde ich diesen Blog nicht lesen hätte ich das noch gar nicht gewusst. ;)

Mit dem Wahlsystem hat das aber afaik überhaupt nichts zu tun, die Sache zwischen Hillary und Hussein war doch rein parteiintern.

@Madse:
Ich bin total für den anderen, ätsch!

PropheT hat gesagt…

Obama ist offiziell "President of Awesome". Ich rate dazu, sein Interview, wo er bei google war, anzugucken.

Lorenz hat gesagt…

jaaber Mr. Afaik, wenn das mit dem Wahlsystem nix zu tun hat, wer sind dann diese 18mio leute die Hillary gewählt haben und wer sucht die aus. und dürfen die dann bei der richtigen wahl auch nochmal wählen oder wie läuft das. Und vor allem würde ich doch als republikaner den demokraten wählen, gegen den mein kandidat sicher gewinnt.